fr

Jahresbericht 2020 und Ausblick 2021

Entwicklungen 2020 

Unser Issue Management hat sich auch in diesem Geschäftsjahr bewährt. Dank eines ausgeklügelten Monitorings werden potenzielle Issues aufgespürt und – sofern relevant – nachverfolgt. Dies erlaubt das rechtzeitige Einwirken bzw. die Erarbeitung geeigneter Massnahmen. Eine enge Absprache der strategischen Massnahmen erfolgt regelmässig mit den Kantonalen Gebäudeversicherungen (KGV), schliesslich geht es darum, ihre Interessen zu vertreten. Themen wie Datenschutz, Teilrevision VAG, Rahmenabkommen, Cargo sous terrain, öffentliches Beschaffungswesen, Erdbebenversicherung etc. waren regelmässig auf der Traktandenliste.

Nach einer intensiven Analysephase haben sich die Direktoren der KGV zu einem «Neustart» der Beratungsstelle für Brandverhütung (BFB) entschieden. Viele Brände werden durch die Unachtsamkeit und Fahrlässigkeit des Menschen verursacht bzw. könnten durch richtiges Verhalten verhindert werden. Mit Brandschutzvorschriften lässt sich diesbezüglich kaum etwas ausrichten. Genau hier ergänzt die BFB, mit ihrer Präventionsarbeit, den vorbeugenden Brandschutz, mit dem die KGV beauftragt sind. Der Start im Internet und in den sozialen Medien ist gut gelungen und hat die gesetzten Beachtungsziele erreicht. Für die Folgejahre sind Themenkampagnen vorgesehen, welche die Beachtung der BFB weiter fördern werden.

2019 und 2020 feierte der Schweizerische Feuerwehrverband (SFV) sein 150-Jahr-Jubiläum. Als Teil des «dreifachen Schutzes» war es naheliegend, dass sich die VKG und somit alle KGV aktiv einbringen. Die gemeinsam geplante Fachtagung zu diesem Anlass «Wenn die Natur zur Gefahr wird» musste, Corona-bedingt, leider auf 2021 verschoben werden. Sie wird somit nicht im Jubiläumsjahr stattfinden, jedoch nichts an ihrer Ausstrahlung einbüssen.

Nebst der Bewältigung des Lockdowns bzw. Teil-Lockdowns, um auch während der Corona-Krise einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen, hat sich die Geschäftsleitung intensiv mit «geschäftsinternen» Themen befasst wie z.B. Digitalisierung, ICT-Strategie, Projektcontrolling, Unternehmenskultur etc. Ergebnisse fliessen laufend in den Betrieb ein.

Ausblick 2021

Die Durchführung des Jubiläumsanlasses zum 150-Jahr-Jubiläum des Schweizerischen Feuerwehrverbands (SFV) wird bestimmt ein Highlight werden. Wir können nur hoffen, dass uns Corona diesbezüglich nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht, denn dann müssten wir den Jubiläumsanlass definitiv absagen.

Die geplante Themenkampagne der BFB für 2021 wird alle übrigen Anstrengungen der KGV in der Brandprävention bestimmt ergänzen und stärken. Unbeaufsichtigte Feuerquellen wie z.B. Kerzen, Zigaretten, Kaminofen etc. verursachen grosse Schäden. Daher die Kampagne «Immer ein Auge auf das Feuer in der Wohnung».

Natürlich wird die VKG ihre Anstrengungen im Bereich der Public Affairs weiter ausbauen. Unsere Anstrengungen erfolgen mittels möglichst direkter Kontakte zu Einzelpersonen oder Personengruppen. 

Der nach rund vier Jahren VKG vorgesehene «Strategiereview» wird im Jahr 2021 gestartet. Mit der Gründung der VKG im Jahr 2016 wurde die Zusammenarbeit in der Gemeinschaft auf ganz neue Grundlagen gestellt. Es ist nun an der Zeit, das Erreichte zu reflektieren und die Weiterentwicklung anzugehen. Es werden sowohl die Strukturen als auch die Strategien der Gemeinschaftsorganisationen kritisch hinterfragt und falls notwendig Anpassungen für die nächste Strategieperiode vorgenommen.

Wir gehen davon aus, dass die eingeleiteten Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus im Verlauf des Jahres ihre Wirkung zeigen werden. Bislang haben die VKG und die Gemeinschaftsorganisationen, mit wenigen drittbestimmten Ausnahmen im Ausbildungsbereich und bei gewissen Projekten, die Pandemie-Situation ohne nennenswerte Leistungseinbussen gut meistern können. Mit diesem Leistungsausweis blicken wir trotz den nach wir vor schwierigen Rahmenbedingungen optimistisch in die Zukunft.

Jahresbericht 2020 und Ausblick 2021